Kammermusikprojekte

Duo Les perdrix dansantes

Les perdrix dansantes (zu deutsch tanzende Rebhühner) begeistern die Zuhörer durch ihre charmante Art klassische Musik und Elemente aus ihrer persönlichen Lebensgeschichte miteinander zu verweben. Eine tiefe Freundschaft und starke gemeinsame Werte des Miteinanders verbinden die zwei jungen Musikerinnen Maria Palme und Bérengère Le Boulair. Der Kern des Programms bildet ein höchst virtuoses Originalstück von Niccolo Paganini, indem das Publikum die überraschende und außergewöhnliche Klangmischung der Violine und des Fagotts entdecken darf.


Duo Cello/ Violine

Christiane Reiling aus Ulm und Bérengère Le Boulair aus Toulouse haben sich 2015 während eines Orchesterprojektes der Kieler Philharmoniker kennengelernt. 

Beide haben eine exzellente musikalische Ausbildung erhalten. Christiane (Cello) hat in Freiburg, Budapest und Hamburg studiert, wo sie ihr Konzertexamen ablegte und trat als Solistin des Dutilleux-Cellokonzertes mit den Hamburger Philharmonikern unter der Leitung von Ingo Metzmacher auf. Viele Jahre lang hatte sie eine Stelle bei den Bremer Philharmonikern. Bérengère (Violine) genoss ein sehr inspirierendes Violinstudium an der Universität Mozarteum Salzburg bei Anita Mitterer (Quatuor Mosaïques), welches sie mit Auszeichnung abschloss, und zog nach Lübeck, um weitere künstlerische Impulse von Daniel Sepec zu erhalten. Beide Musikerinnen verfügen über vielfältige Bühnenerfahrung und sehen in der kammermusikalischen Zusammenarbeit das unerschöpfliche Potenzial der Weiterentwicklung. Als sie gemeinsame, musikalische Träume für die Besetzung Cello und Violine entdeckten, entschieden sie sich, die Sonate von Maurice Ravel und das Doppelkonzert von Johannes Brahms aufzuführen. Die Erarbeitung dieser zwei Meisterwerke bot ihnen die Gelegenheit, sich sowohl musikalisch als auch menschlich näher zu begegnen. Gemeinsame Werte und ähnliche Vorstellungen bewegten sie dazu, Musik miteinander zu gestalten und weiterzugeben. Ihr vielseitiges Interesse an Kultur allgemein, Tanz, Spiritualität, und die Reflexion über ihre kulturellen Unterschiede spiegeln sich in ihren originellen Programmen. Sie werden von der Aktion „Kulturfunke“ in Lübeck für mehrere Auftritte im Oktober 2020 gefördert und bereiten sich auf eine Aufführung des Brahmsdoppelkonzerts mit Orchester vor.

 Weitere Informationen befinden sich auch auf Christiane Reilings Homepage, unter www.christiane-reiling.de.